Sie sind hier: HomeBetriebBetriebsführung

Jubiläum: 50 Jahre Rademacher

Seit den Anfängen in der Platinenbestückung hat sich die im münsterländischen Rhede beheimatete Rademacher Geräte-Elektronik in eine Hightech-Schmiede verwandelt. 2017 blickt das Unternehmen auf eine 50-jährige Erfolgsgeschichte zurück.

Made in Germany: Rademacher Werk in Rhede. Bildquelle: © Rademacher

Made in Germany: Rademacher Werk in Rhede.

»Bin ich hier bei der Firma RolloTron?« Diese Frage bekamen die Rademacher-Mitarbeiter am Telefon mehr als einmal zu hören. Eins steht fest: Wenn ein Produktname so populär ist, dass er für das ganze Unternehmen steht, dann hat das Produkt überzeugt. Die Rede ist vom elektronischen Gurtwickler »RolloTron«, den Rademacher erfunden und 1981 auf den Markt gebracht hat. Dass man Rollläden einfach per Knopfdruck bedienen konnte, war damals revolutionär. Der Gurtwickler wurde zu einem umfangreichen Produktsortiment weiterentwickelt, das heute bis zum hochwertigen Smart-Home-Gerät mit Funkschnittstelle, Sonnensensor und Automatikfunktionen reicht.

Automation von Sicht- und Sonnenschutz

Zu Beginn der 1990er-Jahre ergänzte Rademacher sein Sortiment um elektronische Rohrmotoren zur Automatisierung von Sicht- und Sonnenschutz. »Mit der Antriebsproduktfamilie RolloTube haben wir ein starkes Sortiment für die Automation von Sicht- und Sonnenschutz an der Fassade entwickelt«, sagt Steffen Weinreich, der zusammen mit Ralf Kern für die Geschäftsführung verantwortlich zeichnet. »Mit der Automatisierung der Fassade nimmt man gleichzeitig Einfluss auf weitere Gewerke wie Licht, Heizung oder auch auf die Sicherheit. Daher ist es nur konsequent, dass Rademacher sein Sortiment horizontal ausweitet und entsprechende Anwendungen in die Home-Pilot-Produktfamilie integriert.«

Heute ist das Unternehmen neben dem klassischen Produktgeschäft mit seinem Portfolio für Smart-Home-Lösungen breit aufgestellt. Smart Home und intelligente Steuerungen machen rund ein Viertel des jährlichen Umsatzes aus. Seit einigen Jahren steht den Rademacher Fachpartnern auch ein Sortiment an Rohrmotoren mit KNX-Intelligenz und jetzt auch ein KNX-Raffstoreantrieb für die komplexe busbasierte Gebäudeautomation zur Verfügung. Alle KNX-Antriebe kommen ohne separaten externen Aktor aus. Die Intelligenz sitzt direkt im Antrieb.