Sie sind hier: HomeBetriebBetriebsführung

Neuer Chief Technology Officer: Weidmüller stärkt Technologiekompetenz

Volker Bibelhausen wird zum 1. September 2018 Chief Technology Officer (CTO) der Weidmüller Gruppe in Detmold.

Porträtfoto: Volker Bibelhausen, CTO, Weidmüller Bildquelle: © Weidmüller GmbH & Co. KG

Volker Bibelhausen wird Chief Technology Officer der Weidmüller Gruppe.

Dort gehört er dem dreiköpfigen Vorstandsteam neben Jörg Timmermann (Vorstandssprecher und Finanzvorstand, CFO) und José Carlos Álvarez Tobar (Vertriebsvorstand, CSO) an. Elke Eckstein (Vorstand Operations, COO) verlässt zum 31.08.2018 das Unternehmen auf eigenen Wunsch.

Frau Eckstein hat das Vorstandsressort Operations in den letzten fünf Jahren erfolgreich geführt. Als Chief Digital Officer (CDO) hat sie das strategisch wichtige Thema »Digitale Transformation« konzeptionell gestartet und vorangetrieben. Auch die Division Cabinet Products hat sich unter ihrer Führung sehr gut entwickelt. Der Aufsichtsrat hat entschieden als konsequenten nächsten Schritt in der Umsetzung der Unternehmensstrategie die Kunden- und Technologieorientierung auch auf Ebene des Vorstands noch stärker zu verankern. Daher haben Aufsichtsrat und Vorstand beschlossen, die Position des Chief Technology Officers (CTO) neu zu schaffen

Bibelhausen ist seit über 25 Jahren Führungskraft in der Automatisierungs- und Elektrotechnik sowie der Automobilzulieferindustrie. Zuletzt war Bibelhausen Vice President Sales Original Equipment bei Robert Bosch Car Multimedia GmbH und leitete weltweite Vertriebsteams. Davor hatte er Führungspositionen bei der Bosch Rexroth AG inne, für die er seit 2013 tätig war. Bei Weidmüller wird er als CTO die Produktentwicklung vorantreiben.