Sie sind hier: HomeBetriebBetriebsführung

Betrieblicher Brandschutz: VdS unterstützt Firmen beim Brandschutz

Für betriebliche Brandschutzbeauftragte benennen die DGUV- und vfdb-Vorgaben 26 oft sehr komplexe Pflichten. Deshalb unterstützen die Profis von VdS Firmen wie Institutionen jetzt auch als externe BSB+ – mit dem Ziel der Zeit- und Kostenersparnis bei verlässlicher Absicherung.

Drei Männer auf einer Metalltreppe außerhalb einer Industrieanlage Bildquelle: © Vds Schadenverhütung GmbH

Die umfassenden Pflichten eines behördlich oder von Versicherern wie Großkunden geforderten Brandschutzbeauftragten sind durch eigene Mitarbeiter meist nur unter großem Aufwand zu erfüllen. Zeit und Kosten sparen Betriebe wie Institutionen mit dem neuen VdS-Angebot der externer Brandschutzbeauftragten.

Zu den Kernpflichten von Brandschutzbeauftragten (BSB) gehören so komplexe Tätigkeiten wie das Erstellen der Brandschutzordnung, das Aktualisieren der Alarmpläne und Beratung bei Nutzungsänderungen – äußerst zeitraubende Aufgaben, die zusätzlich zur eigentlichen Arbeit erfüllt werden müssen. Vor allem der Rechercheaufwand wegen immer neuer Risikoquellen und behördlicher Vorschriften ist erfahrungsgemäß enorm.

Von Vorteil für Betriebe wie Institutionen ist daher, dass ein geforderter Brandschutzbeauftragter immer auch extern bestellt werden kann. Deshalb bietet VdS jetzt auf Wunsch zahlreicher Partner auch diese Dienstleistungen an – und bündelt darin in über 110 Jahren aufgebaute Brandschutz-Expertise. Konzipiert wurde das neue Angebot u.a. durch Fachleute mit langjähriger Erfahrung als externe BSB wie auch als BSB-Ausbilder.
»Entscheider können es sich sowie ihren Mitarbeitern leicht machen – schließlich brauchen sie das Können ihrer eigenen Profis für ihre Kern-Erfolgsprozesse«, betont Volker Kluge, stv. Leiter VdS-Risikomanagement und verantwortlich für das neue Unterstützungsangebot. »Mit dem BSB+ sind alle Pflichten von behördlich geforderten Dokumenten über individuelle Unterweisungen bis zur Objektüberwachung direkt mit einer Pauschale abgehakt.«

Details zur neuen VdS-Dienstleistung finden Sie auf vds.de/bsbPLUS (dort auch kompakte Informationen, wann eine Brandschutzbeauftragten-Bestellung verpflichtend ist).