Sie sind hier: HomeBetriebFuhrpark

Wirtschaftspreis überreicht: Phoenix Contact E-Mobility ist »Innovator des Jahres 2019«

Beim Leservoting des Wirtschaftsmediums »Die Deutsche Wirtschaft« waren über 80.000 Unternehmer und Führungskräfte aufgefordert, über die Nominierten zum Innovator des Jahres abzustimmen: Einen Publikumspreis erhielt »Phoenix Contact E-Mobility« für die »High-Power-Charging-Technologie« für E-Autos.

Bei der Preisverleihung (v.l.n.r.) Dirk Moseke, Entwickler HPC, Robert Ewendt, Projektleiter HPC, und Michael Heinemann, CEO Phoenix Contact E-Mobility mit Dr. Wladimir Klitschko, Ehrenpreisträger 2019 und Michael Oelmann, Geschäftsführer Die Deutsch Bildquelle: © Uwe Erensmann/@uepress

Bei der Preisverleihung (v.l.n.r.) Dirk Moseke, Entwickler HPC, Robert Ewendt, Projektleiter HPC, und Michael Heinemann, CEO Phoenix Contact E-Mobility mit Dr. Wladimir Klitschko, Ehrenpreisträger 2019 und Michael Oelmann, Geschäftsführer Die Deutsche Wirtschaft.

Überreicht wurde der Publikumspreis persönlich von Ehrenpreisträger Dr. Wladimir Klitschko. Die innovative »High-Power-Charging-Technologie« (HPC), die Phoenix Contact E-Mobility für seinen Schnellladestecker entwickelt hat, war für die Nominierung ausschlaggebend.

In drei Minuten für 100 km Reichweite laden

»Sie haben Ihren Kunden zugehört«, hebt Laudator Armin Reins, Agenturinhaber Reinsclassen und Preisträger 2018 hervor. »Ein Elektroauto in nur drei bis fünf Minuten für 100 Kilometer Reichweite mit dieser Technologie laden zu können, wird ein entscheidender Baustein für die Mobilität der Zukunft sein. Damit wird der Ladevorgang fast so kurz wie der herkömmliche Besuch an der Tankstelle.«

Kern der maßgeblichen Weiterentwicklung der Ladetechnologie ist eine in Ladestecker und -leitung integrierte umwelt- und wartungsfreundliche Flüssigkühlung, die Ladeleistungen von bis zu 500 kW erlaubt. Über eine Echtzeit-Temperaturmessung wird die Kühlleistung bedarfsgerecht reguliert und eine Überhitzung sicher vermieden. Robert Ewendt, Projektleiter für den HPC-Ladestecker, ergänzt »Für diese Ladetechnologie und den Aufbau des Steckers haben wir quasi Grundlagenforschung betrieben. Normativ vorgegeben war nur das Steckgesicht.«

Michael Heinemann, CEO von Phoenix Contact E-Mobility, nahm den Wirtschaftspreis der »DDW – Die Deutsche Wirtschaft« beim Festakt in Düsseldorf offiziell entgegen: »Wir fühlen uns sehr geehrt, dass die Jury uns ausgewählt hat. Und obendrein den Publikumspreis zu erhalten, damit haben wir nicht gerechnet.« - Insgesamt wurden 20 Unternehmen ausgezeichnet, nur drei von ihnen erhielten zusätzlich den Publikumspreis über das Leservoting.