Sie sind hier: HomeBetriebFuhrpark

Bott: Fahrzeugeinrichtung leicht gemacht

Im Handwerk werden an den Firmenwagen hohe Ansprüche gestellt: Das Fahrzeug ist gleichzeitig Transportmittel, Lager und mobile Werkstatt.

Werkstattfahrzeug mit offenem Kofferraum Bildquelle: © Bott GmbH & Co. KG

Eine gute Fahrzeugeinrichtung zeichnet sich hier nicht nur durch geringes Gewicht aus, auch die Organisation des Werkzeugs und der Arbeitsmaterialien muss erleichtert werden. Auf so begrenztem Raum gilt: Was nicht hilft, kann weg. Eine neu entwickelte Leichtbaueinrichtung ist das Vario3-System von Bott. Es verfügt über neu konzipierte Elemente für die Ladungssicherung und wurde aus Aluminium konstruiert, wodurch im Verhältnis zur vorherigen Generation im Schnitt 15% am Gesamtgewicht eingespart werden konnte. So kann zudem Kraftstoff gespart werden.

Platz für Paletten
Eigens entwickelte Strangpressprofile sorgen für den stabilen Aufbau der Fahrzeugeinrichtung. Bei einem Auffahrunfall verwinden sich die Profile, ohne sich dabei zu stark zu verformen, und fangen so hohe Belastungen ab. Dies erhöht auch die Sicherheit für Fahrer und Beifahrer. Überarbeitet wurden auch die Maße der Fahrzeugeinrichtung, so dass der Innenraum noch besser genutzt werden kann und kein Platz verschenkt wird. Sogar eine Palette ist gut im Laderaum unterzubringen, da sich die Seitenteile ab einer bestimmten Höhe überhängend ausführen lassen. Durch den Überstand des Regals ist die Distanz zwischen beiden Modulen in Bodenhöhe größer als im oberen Bereich, wo die erweiterte Regaltiefe Platz für Schubladen und Koffer bietet. Ergänzend bietet Bott Vario3 Lösungen wie etwa das neue voll kompatible Systainer³-Koffersystem, mit dem Maschinen, Werkzeuge und Verbrauchsmaterial griffbereit in die Fahrzeugeinrichtung integriert werden können. Für den neu entwickelten Kleinteilekoffer aus der Produktfamilie, der Organizer, werden außerdem verschiedene Bestückungen mit Kleinteileboxen angeboten. Beide Koffer verfügen über integrierte Auszugschienen, die eine einfache und sichere Unterbringung im Regal ermöglichen.

Sicher verstaut und gut zugänglich
Die Fahrzeugeinrichtungslösungen bieten zudem viele Möglichkeiten für die Ladungssicherung, etwa das patentierte C-Lash-System, mit dem sich Zurrgurte an Regalen und Ablagewannen integrieren lassen. Die Bedienung erfolgt einfach und schnell mit nur einer Hand. Die im Profil integrierten Nuten sowohl in den vertikalen als auch in den horizontalen Systembauteilen nehmen die C-Lash Halterungen und Fittings für die Ladungssicherung auf. Darüber hinaus integriert Bott auch weiterhin das Airline System: Für Spanngurte mit Airline Fittings können auch nachträglich Zurrpunkte an den Aluprofilen der Fahrzeugeinrichtung integriert werden. Für die Unterbringung langer Stangen und Rohre wurde eine Langteilehalterung mit integriertem Seilzug entwickelt. Das Material ist sicher und ordentlich verstaut und lässt sich einfach herausziehen.
Mit dem einheitlichen Verpackungs- und Transportsystem lässt sich so in der stationären Werkstatt und am mobilen Einsatzort gleichermaßen alles sauber aufbewahren und sicher verstauen. Viele unterschiedliche Transportmöglichkeiten und mobile Werkbänke ergänzen das Produktprogramm.