Sie sind hier: HomeBetriebFuhrpark

Harting: Kuka-Ladeassistent arbeitet vollautomatisch

Die Harting-Technologiegruppe präsentiert gemeinsam mit Partnern Lösungen für die Zukunft der Elektromobilität. So unter anderem den automatischen Ladeassistenten von Kuka, der die Harting-Ladestecker sensorgeführt mit der Fahrzeugsteckdose kontaktiert.

Der Ladeassistent von Kuka führt die Harting-Ladestecker sensorgeführt in die Fahrzeugsteckdose ein und beendet den Ladevorgang, sobald die Batterie des Antriebs den nötigen Stand erreicht hat. Bildquelle: © Harting

Der Ladeassistent von Kuka führt die Harting-Ladestecker sensorgeführt in die Fahrzeugsteckdose ein und beendet den Ladevorgang, sobald die Batterie des Antriebs den nötigen Stand erreicht hat.

Harting präsentiert auf der diesjährigen Gitex-Technology Exhibition in Dubai unter anderem den automatischen Ladeassistenten von Kuka. Er führt die Ladestecker sensorgeführt in die Fahrzeugsteckdose ein und beendet den Ladevorgang, sobald die Batterie des Antriebs den nötigen Stand erreicht hat. Die intuitiv zu bedienende innogy-Ladestation ist sowohl vernetzt als auch sicher und verlässlich. Neben dem höchsten Standard an Datenschutz bieten die Steuerungselemente ein Maximum an Bedienkomfort.

Harting ist Direktlieferant (Tier 1) für BMW und die Volkswagen-Gruppe. Für den Porsche Taycan liefert das Unternehmen länderspezifische Ladekabel für den AC- und DC-Spannungsbereich. Darüber hinaus arbeitet die Technologiegruppe mit fast allen Autoherstellern weltweit zusammen. In zwei Produktionswerken in Sibiu (Rumänien) sowie einem Produktionswerk in der benachbarten Kleinstadt Agnita fertigt das Unternehmen vor allem elektrische und elektronische Industrie-Steckverbinder, Ladekabel Mode 2 und Mode 3 für E-Fahrzeuge und Ladesäulen, Aktuatoren für diverse Applikationen im Fahrzeug, Kommunikations- und Hybrid-Steckverbinder.