F-tronic: Grünes Licht für neue Brandschutzdose

Die neue Brandschutzdose von F-tronic hat die europäische Zulassung (ETA) sowie die deutsche Zulassung (DIBt) erhalten. Sie wurde bereits auf der diesjährigen Light + Building präsentiert und ist nun für den Markt freigegeben.

Produktbild: f-tronic Brandschutzdose Bildquelle: © F-tronic GmbH

Die neue Brandschutzdose besitzt die drei wichtigsten Eigenschaften des modernen Bauwesens: Brandschutz, Schallschutz und Energieeffizienz. Durch die Kombination hochwertiger Materialien und innovativer Fertigungstechniken überzeugt die F-tronic Brandschutzdose mit einer zertifizierten und brandschutzgerechten Elektroinstallation.

Aufgrund der speziellen Materialkombination kann die neue Brandschutzdose für Brandschutzwände der Klassen EI30-EI120 eingesetzt werden. In dem Bereich EI30-EI60 ist auch ein Einsatz ohne Dämmwolle möglich. Durch die Kombination von Rohr- und Leitungseinführungen am Dosenboden ist auch eine kombinierte Belegung bei den Brandschutzdosen BS3700 und BS2700 geprüft. Für den Bereich der Leerrohrinstallation (zum Beispiel Fertighaushersteller) gibt es zwei zusätzliche Dosenvarianten mit jeweils vier Rohreinführungen M20.

Bei Erreichen einer kritischen Temperatur reagiert die Brandschutzdose und bildet eine Dämmschicht aus. Der Innenraum der Dose wird dabei definiert geschlossen und bleibt entsprechend der Feuerwiderstandsklasse formstabil. Die Brandschutzdose erhält die Schallschutzfunktion der Wand und ist dank der 2-Komponenten-Technik garantiert luftdicht. Durch die effiziente Verarbeitung sind eine werkzeuglose Kabel- und Rohreinführung sowie die nachträgliche Installation möglich.

Interessenten können sich über die neue Brandschutzdose von F-tronic auf der belektro (Halle 4.2 Stand 222) in Berlin und auf der GET Nord (Halle B4 EG Stand 414) in Hamburg informieren.