Phoenix Contact: Informationstag für Elektroinstallateure

Am 5. Juli 2019 treffen sich Elektroinstallateure bei Phoenix Contact in Blomberg. Unter dem Motto »Phoenix Contact meets Handwerk« bietet der Elektronikhersteller ab 9:30 Uhr zahlreiche Workshops an.

Mann in blauen Polo tippt Grafik von Glühbirne an Bildquelle: © PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Phoenix Contact lädt am 5. Juli zum Informationstag nach Blomberg ein.

Themenschwerpunkte sind unter anderem das Verdrahten, Anschließen und der Einbau von elektrischem Installationsmaterial, dazu gibt es nützliche Informationen und Wissenswertes für die Teilnehmer. Kurzvorträge zu Installationstechnik und Überspannungsschutz runden das Programm ab.

Mit jahrzehntelanger Industrieerfahrung bietet Phoenix Contact langlebiges Material für Installationsanwendungen in Industriequalität. Die Produkte lassen sich zu Komplettsystemen für die Gebäude- und Haustechnik zusammensetzen, was sich zeit- und kosteneffektiv auswirkt.

In den Workshops testen die Teilnehmer die Produkte in kleinen Anwendungen selbst. Klemmenleisten werden mit dem passenden Zubehör aufgebaut, die Push-in-Anschlusstechnik ausprobiert und Hochstromklemmen angeschlossen. Auch der Einbau von Überspannungsschutz steht auf dem Programm: Welche Auswirkungen haben Überspannungen auf MSR-Geräte? Wie wird die Netzschutz-SPD in Verteilungen eingebaut? Passend dazu gibt es den Vortrag »Bei Gewitter Stecker ziehen! Oder geht es auch clever?«.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos. Unter der Emailadresse cpm@phoenixcontact.de können sich Interessierte anmelden.