Gustav Hensel: N-Leiter trennen ohne Abklemmen?

Wo ist die Trennung von Neutralleitern vorgeschrieben? Bei Installationen in öffentlichen Bereichen und Arbeitsstätten ist eine Trennung unverzichtbar. Aber welche Bereiche sind das und wie lassen sich N-Leiter vorschriftengerecht und kostengünstig trennen?

Die Klemme »FIXCONNECT NT« von Hensel ermöglicht eine vorschriftenkonforme Trennung der Neutralleiter ohne zusätzlichen Platzbedarf in der Verteilung. Bildquelle: © Gustav Hensel GmbH & Co. KG

Die Klemme »FIXCONNECT NT« von Hensel ermöglicht eine vorschriftenkonforme Trennung der Neutralleiter ohne zusätzlichen Platzbedarf in der Verteilung.

Nach DIN VDE 0100-718 muss bei Leiterquerschnitten unter 10 mm2 die Messung des Isolationswiderstands aller Leiter gegen Erde jedes einzelnen Stromkreises ohne Abklemmen des Neutralleiters möglich sein, etwa durch Einbau von Neutralleiter-Trennklemmen. Diese sind die übliche und am häufigsten verwendete Lösung, zum Beispiel in Schaltanlagen und Verteilern. Die Unterbrechung des Neutralleiters ist die Voraussetzung für eine korrekte Messung des Isolationswiderstands und ist auch Bestandteil der Wiederholungsprüfung und des »E-CHECK«.

Wo ist die Vorschrift anzuwenden?
Die Trennung des Neutralleiters ohne Abklemmen wird für viele Bereiche vorgeschrieben. Neben allen öffentlichen Einrichtungen gilt die DIN VDE 0100-718 vor allem auch für Arbeitsstätten und damit für jegliche Art von Fertigungsbetrieben in Gewerbe und Industrie. Zusammenfassend sind damit alle Orte mit Publikumsverkehr betroffen und Bereiche, in denen Menschen arbeiten – also mit Ausnahme von Privaträumen überall. Und auch in Anwendungsbereichen mit Brandgefahr, wie in Lagerräumen und Arbeitsstätten für Holz und Papier, fordern dies die Sachversicherer ausdrücklich in ihrer Richtlinie VdS 2033.

Reihenklemmen als N-Trennklemmen
Um eine vorschriftengerechte Isolationswiderstandsmessung zu ermöglichen, wurden bisher in Kleinverteilern Neutralleiter-Trennklemmen als Reihenklemmen auf einer zusätzlichen Tragschiene montiert. Alle bisher am Markt angebotenen Lösungen benötigen somit zusätzlichen Raum für Reihenklemmen und damit auch ein größeres und teureres Gehäuse. Hinzu kommt der erhöhte Montageaufwand.

Die neue Klemme »FIXCONNECT NT« von Hensel ist die einzige Lösung am Markt, die eine vorschriftenkonforme Trennung der Neutralleiter ohne zusätzlichen Platzbedarf im Verteiler ermöglicht. Sie wird einfach anstelle der bisherigen Neutralleiter-Klemme montiert. Das spart Platz, weil keine zusätzliche Tragschiene erforderlich ist.

In öffentlichen Bereichen mit Publikumsverkehr und in Bereichen, wo Menschen arbeiten, ist die Isolationswiderstandsmessung Pflicht. Für diese Bereiche bietet Hensel mit der FIXCONNECT NT-Klemme eine Lösung, die im Vergleich zu Reihenklemmen Platz und Kosten spart. Es muss kein größerer Verteiler eingesetzt werden. So kann der Elektrofachmann dem Anwender eine wettbewerbsfähige und normgerechte Lösung anbieten. In bestehenden Anlagen sind die neuen Klemmen einfach durch Austausch nachrüstbar. (me)