Busch-Jaeger: Schutz vor gefährlichen Körperströmen

Strom ist nützlich, kann aber auch sehr gefährlich sein. Zum Schutz vor gefährlichen Körperströmen hat Busch-Jaeger besondere Lösungen entwickelt.

Der neue FI-SCHUKOMAT mit verringerter Bauhöhe. Bildquelle: © Busch-Jaeger Elektro GmbH

Der FI-SCHUKOMAT mit verringerter Bauhöhe ist so flach wie eine Steckdose.

Eine Steckdose mit Fehlerstrom-Schutzschalter von Busch-Jaeger hilft beispielsweise, wenn es im Badezimmer nass wird: Sie trennt den Strom innerhalb von Millisekunden und kann sowohl als UP- wie auch als AP-Variante ganz einfach nachgerüstet werden. Die AP-Variante ist zusätzlich in IP 44 verfügbar.

Lebensgefährliche Körperströme können durch Leitungsschäden, Feuchtigkeit oder defekte Geräte entstehen. Im Ernstfall schaltet der Fehlerstrom-Schutzschalter die Spannung in der Steckdose blitzschnell und zuverlässig ab. Die Spannung im Stromkreis bleibt jedoch erhalten, wodurch die Betriebssicherheit gewährleistet ist. Geeignet ist die Steckdose auch für Küche, Hobbyraum, Keller und Garten. Wenn das Elektroinstallationsnetz eines Hauses die Anbringung eines zentralen FI-Schalters nicht ermöglicht, bietet die Steckdose eine praktikable Lösung, da die Schutzmaßnahmen erfüllt werden können, ohne die gesamte Elektroinstallation erneuern zu müssen. Sie verfügt zudem über einen integrierten erhöhten Berührungsschutz nach VDE 0664 und entspricht der Einrichtungsvorschrift DIN VDE 0100.