Sie sind hier: HomeGebäudeautomationBussysteme

Hager: DALI 4-fach KNX easy Aktor und Schnittstelle für Energiezähler

Hager baut sein KNX-Lösungsangebot aus und präsentiert zwei Neuheiten in den Bereichen Beleuchtungssteuerung und Energiemanagement, die den Funktionsumfang von KNX-Busanlagen erweitern.

Der neue 4-Kanal DALI KNX easy Aktor TXA664D verfügt über eine easy-Programmierung mit Broadcast-Adressierung. Bildquelle: © Hager Vertriebsges. mbH

Der neue 4-Kanal DALI KNX easy Aktor TXA664D verfügt über eine easy-Programmierung mit Broadcast-Adressierung.

Der neue 4-Kanal DALI KNX easy Aktor TXA664D verfügt über eine easy-Programmierung mit Broadcast-Adressierung. Die angeschlossenen DALI-Geräte werden nicht einzeln adressiert, sondern mit nur einem Zentralbefehl pro Ausgang. Dies soll eine zeit- und kostensparende Programmierung ermöglichen. Das empfiehlt sich bei der Beleuchtung großer Areale mit vielen einzelnen Lampen wie in Produktions- und Lagerhallen oder auch in Küche-/Wohn-/Esszimmerkombinationen.

Der Aktor ermöglicht die Funktionen Schalten, Dimmen sowie Farb- und Warmlichtsteuerung. Helligkeit und Farbtemperatur lassen sich separat oder kombiniert per Zentraladressierung einstellen: von Warm- über Neutral- bis hin zu Tageslichtweiß mit Tunable White und in jeder gewünschten RGBW-Lichtfarbe. Es können bis zu vier Bereiche wie beispielsweise Wohn-/Esszimmer und zwei Flure angesteuert und bis zu 16 Lichtszenen angelegt werden. Dabei kann der Aktor maximal 90 elektronische Vorschaltgeräte steuern.

Die Bedienung der DALI Beleuchtungssteuerung ist auch über das Hager KNX-Anzeige- und Bediensystem domovea etwa per Smartphone oder Tablet möglich.

Über die neue KNX-Schnittstelle TXF121 lassen sich mit nur einer Applikation nahezu alle MID-konformen 1- und 3-phasigen Energiezähler der neuen Generation von Hager an KNX Anlagen anschließen. Neben Impuls, M- und Modbus lassen sich mit dieser Schnittstelle nun auch das KNX-Protokoll für ein intelligentes Energiemanagement nach ISO 50001 nutzen.

Das Modulargerät ist nur eine Platzeinheit breit und wird links neben dem Energiezähler auf der Hutschiene montiert. Die Signalübertragung erfolgt über eine Infrarotschnittstelle, die alle Verbrauchs- und Messwerte erfasst und diese zyklisch weiterleitet. Die Programmierung kann sowohl per easy als auch mit der ETS5 erfolgen.