Sie sind hier: HomeGebäudeautomationHaussteuerung

Premium Office: Gebäudetechnik für hochwertige Bürogebäude

Siemens stellt unter der Bezeichnung »Premium Office« eine modulare Lösung aus Gebäudetechnologien und Services für hochwertige Bürogebäude vor.

Siemens Bürogebäude Bildquelle: © Siemens

Gebäudetechnik in Bürogebäuden hat primär die Aufgabe, eine sichere, attraktive und komfortable Arbeitsumgebung zu schaffen. Das Innenraumklima beeinflusst die Produktivität und Konzentrationsfähigkeit der Mitarbeiter sowie krankheitsbedingte Abwesenheiten. Die Zufriedenheit der Gebäudenutzer – und ihre Motivation und Bindung an das Unternehmen – hängt gleichfalls davon ab, dass die Gebäudetechnik eine hohe Bedienerfreundlichkeit und ungestörte Arbeitsbedingungen bietet. Die Bedienung von Klimaanlage, Licht, Verschattung, Präsentationstechnik, aber auch Zutrittskontrollsystemen, muss komfortabel, benutzerindividuell und einfach verständlich sein, zunehmend erfolgt die Bedienung über Smartphones und Apps.

Neue, standortbezogene Anwendungen, die Gebäudeinfrastruktur und positionsabhängige Daten verknüpfen, ergänzen die bekannte Gebäudetechnik. So lassen sich Wege in Gebäudekomplexen – auch für Besucher – anzeigen, die Position von Kollegen in Bürolandschaften ohne fest zugewiesene Arbeitsplätze feststellen oder mobile Bürogeräte orten. Unternehmen können sich mit derartigen benutzerzentrierten Services bei den Digital Natives als zukunftsgewandter, attraktiver Arbeitgeber positionieren. An den meisten Büroarbeitsplätzen machen die Personalkosten etwa 90 Prozent der Gesamtkosten aus. Investitionen in die Gebäudetechnologie, die die Motivation, Produktivität und Kreativität der Mitarbeiter steigern, haben daher bei vergleichsweise geringem Aufwand eine hervorragende Kosten-Nutzen-Relation.

Eine positive Wahrnehmung eines Bürogebäudes durch die dort Beschäftigten verbessert nicht nur das Image der dort ansässigen Unternehmen als Arbeitgeber, sondern auch die Reputation des Gebäudes selbst. Dies führt zu besserer Vermietbarkeit, geringeren Leerstandszeiten und höherer Mietrendite. Zur Reputation eines Gebäudes bei Nutzern und Mietern trägt auch seine Nachhaltigkeit bei. Zahlreiche Unternehmen belegen ihre Anstrengungen, Gebäude energie- und ressourceneffizient zu betreiben, im Rahmen ihrer Unternehmensberichtserstattung. Premium Office liefert die benötigten Daten für die Dokumentation.

Facility-Manager, Gebäudebetreiber und Investoren profitieren mit Premium Office von Services zu Einsparungen bei den Energie- und Betriebskosten und zur kontinuierlichen Optimierung der Gebäudeleistung. Mit der Analyse statischer und dynamischer Daten aus Gebäudenutzung und -betrieb lassen sich Maßnahmen zur Energieoptimierung, zur Steuerung des Wartungsbedarfs oder zur Erhöhung der Raumeffizienz ableiten. Mit der daraus resultierenden Kostensenkung und der Umsatzsteigerung durch die bessere Vermietbarkeit erreichen Gebäudeeigner und Investoren mit Premium Offices ein deutlich höheres Nettobetriebsergebnis.

Premium Office umfasst diverse Module, von Brandschutz und Gebäudesicherheit über optimale Arbeitsumgebung, den energieeffizienten Betrieb von Gebäuden bis zu datenbasierten Services. Dazu gehören sowohl nutzerzentrierte Services, die Gebäudeinfrastruktur und positionsabhängige Daten verknüpfen, als auch auf die Wirtschaftlichkeit des Gebäudes zielende Services wie proaktive Wartung oder Energie- und Nachhaltigkeitsberatung. Die Module können frei kombiniert werden, in Abhängigkeit von Bedarf und Budget. Siemens wird die verfügbaren Services und Apps in den kommenden Jahren sukzessive ausbauen.

Die Basis für Premium Office bilden die integrierte Gebäudemanagementplattform Desigo CC, die Raumautomation Desigo Room Automation und die Siemens Remote Service Plattform, die eine sichere Datenübertragung ermöglicht. Mit  Desigo CC können alle Gebäudedisziplinen gesteuert, überwacht und optimiert werden – von Heizung, Lüftung und Klima über Brandschutz und Sicherheit bis hin zu Energiemanagement, Beleuchtung und Beschattung. Desigo CC stellt sicher, dass alle Gebäudesysteme, einschließlich Komponenten von Drittanbietern, optimal zusammenspielen. Das Raumautomationssystem Desigo Room Automation sorgt für eine einheitliche Steuerungsstrategie im Raum und die perfekte Interaktion von Wärme, Lüftung, Klimatisierung, Beleuchtung und Verschattung.