Sie sind hier: HomeGebäudeautomationHaussteuerung

Studie: Sprachassistenten auf dem Vormarsch

Smarte Speaker erobern die Wohnzimmer: Jeder achte Bundesbürger ab 18 Jahren besitzt bereits einen intelligenten Lautsprecher mit digitalem Sprachassistenten wie Amazon Echo, Google Home oder HomePod. Das entspricht 8,7 Millionen Menschen in Deutschland.

Sprachbefehl Amazon Echo Bildquelle: © digitalSTROM AG

Auch das Wissen um Sprachsteuerung hat sich rasant verbreitet. Vier von fünf Bundesbürgern haben schon von digitalen Sprachassistenten gehört, 2017 waren es erst zwei Drittel und 2016 gerade einmal 5 Prozent. Mehr als jeder Vierte kann sich vorstellen, zukünftig per Sprache Geräte zu steuern, und 4 Prozent wollen sich in den nächsten zwölf Monaten einen Sprachassistenten anschaffen. Das zeigt die Trendstudie »Consumer Technology 2018«, die der Digitalverband Bitkom und das Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen Deloitte vorgestellt haben.

 

Grafik: 4 von 5 Bundesbürgern haben von Sprachassistenten gehört Bildquelle: © Bitkom Research 2018

Das Smart Home ebnet den Weg

Vor allem die Möglichkeit, die digitalen Sprachassistenten mit Smart-Home-Geräten zu verbinden, ist sehr beliebt. So geben sieben von zehn Nutzern an, mit ihrem Smart Speaker andere Geräte im Haushalt zu steuern. Ein Drittel derjenigen, die Smart-Home-Anwendungen besitzen, steuert sie per Stimme. Der intelligente Lautsprecher liegt damit gleich hinter Smartphone (76 Prozent) und Tablet (44 Prozent). »Sprachassistenten werden in immer mehr Geräte integriert. Entscheidend für den Erfolg wird ein großes Angebot an Anwendungen sowie die Vernetzung mit anderen smarten Geräten sein«, sagt Dr. Christopher Meinecke, Leiter Digitale Transformation im Bitkom.

Die Trendstudie »Consumer Technology 2018« steht zum kostenlosen Download bereit.