Sie sind hier: HomeGebäudeautomationHaussteuerung

eNet und tado°: Smarter heizen mit System

Mit dem eNet Smart Home Update 2.1 lässt sich die intelligente tado° Heizungssteuerung in eine professionelle Gebäudeautomation einbinden.

Die Verbindung zwischen dem tado° System und eNet Smart Home wird in der eNet Smart Home App vorgenommen. Die Voraussetzung dafür ist, dass sowohl das tado° System als auch die eNet Anlage jeweils für sich in Betrieb genommen wurden. Das Partnersystem tado° wird in der eNet Smart Home App hinzugefügt und die tado° Zonen werden in die eNet Gebäudestruktur eingegliedert. Datensicherheit wird dabei großgeschrieben, die Kommunikation zwischen den Geräten daheim, den zertifizierten Hochsicherheitsservern und den mobilen Geräten erfüllt Online-Banking-Standards.

Die Temperaturvorgabe für die Heizung kann zu jedem Zeitpunkt direkt am Gerät über die tado° Thermostate eingestellt werden. Weiterhin sind die Bedienung und Konfiguration des Systems über die tado° App möglich. Die App ist verfügbar für Android, iOS und Microsoft Windows. Nach der Verknüpfung von tado° mit eNet ermöglicht auch die eNet Smart Home App eine einfache Heizungssteuerung und die Einbindung in gewerkeübergreifende eNet Funktionen.

Die tado° Professional Heizungssteuerung ist mit bis zu 95 % aller Heizungsanlagen kompatibel. Um eine Heizungsanlage mit eNet SMART HOME zu steuern, sind ein eNet Server und eine smarte tado° Professional Heizungssteuerung erforderlich. Das tado° System kann eine Heizung direkt über die Therme, über Wandthermostate für Fußbodenheizung oder über Heizkörperthermostate intelligent steuern.