Sie sind hier: HomeGebäudeautomationHaussteuerung

Schneider Electric: Erstmals auf der BAU

Mit neuen Produkten und Lösungen präsentieren sich Schneider Electric und seine Marke Merten vom 14. bis 19. Januar erstmals auf der BAU in München. Im Fokus steht »Wiser«, das neue System, mit dem der Spezialist für Energiemanagement vernetzte Lösungen für den privaten Wohnbereich vorstellt.

Neu im Programm ist der »Wise Touch«. Bildquelle: © Schneider Electric GmbH

Neu im Programm ist der »Wise Touch«.

Über die »Wiser App« können Benutzer auf Knopfdruck jederzeit ihren Energieverbrauch messen und zentrale Funktionen wie Heizung, Beleuchtung und Jalousien mit Merten-Produkten bedarfsgerecht steuern. Das Wiser-System ist modular und ermöglicht einen schrittweisen Einstieg in die Smart-Home-Welt. Ergänzt wird es mit dem neuen »Wiser Home Touch«, der als logistisches Zentrum alle Wiser-Funktionen in einem Gerät vernetzt und kontrolliert.

 

Smartes Zuhause ohne aufwendige Änderung der Installation

In vielen Elektroinstallationen befinden sich bereits heute Wiser-Ready-Einsätze, die im Handumdrehen zur Smart-Home-Lösung eingebunden werden können. Jeder, der Pluslink-Einsätze von Merten installiert hat, ist also »Ready for Wiser«. Am Messestand 109 in Halle C2 wird anschaulich erklärt, wie ohne viel Installationsaufwand ein smartes Zuhause entsteht.

Auf der Messe ist Schneider Electric außerdem als Kooperationspartner der GGT Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik vertreten. Im Rahmen ihrer Sonderschau zum generationengerechten Bauen wird die GGT in Halle A6, Stand 139 eine exklusiv von Schneider Electric im Bereich moderner Gebäudeautomation ausgestattete reale Wohnimmobilie zum Thema »Smart Living – Mensch, Gebäude, Technik« errichten.