Sie sind hier: HomeGebäudeautomationHaussteuerung

EnOcean-Standard: Funkvernetzung für das umweltfreundliche Smart Home

Die EnOcean Alliance ist ein weltweiter Verbund von über 400 Unternehmen aus der Gebäudebranche. Diese Allianz zeigt auf der vom 11. bis 15. März stattfindenden ISH-Messe für intelligente Gebäudetechnik das ganze Programm batterieloser Funksensor-Netze.

Im Zentrum von intelligenten Gebäuden steht bei der EnOcean Alliance die standardisierte Funkvernetzung, im Wesentlichen für Sensoren und Geräte. Bildquelle: © EnOcean

Im Zentrum von intelligenten Gebäuden steht bei der EnOcean Alliance die standardisierte Funkvernetzung, im Wesentlichen für Sensoren und Geräte.

Die ISH ist die weltweit führende Messe und internationaler Branchentreffpunkt für den verantwortungsvollen Umgang mit Wasser und Energie in Gebäuden. Vom 11. bis 15 März zeigt sie in Frankfurt  ihren Besuchern u.a. Trends für intelligentes Wohnen. In diesem Rahmen präsentiert die EnOcean Alliance mit ihren Mitgliedern und Partnern die Anwendung wartungsfreier Funksensorlösungen für Gebäudedigitalisierung und Smart Homes auf Basis des internationalen EnOcean-Funkstandards (ISO/IEC 14543-3-10).

Im Mittelpunkt des diesjährigen Messeauftritts steht das Thema »Big Data im Corporate Real Estate Management« – und zwar ganz praktisch. Auf dem »IoT Solutions Panel« zeigen namhafte Unternehmen anhand von Praxisbeispielen, wie sich EnOcean-basierte Lösungen im Corporate Real Estate Management umsetzen lassen und welchen Nutzen die Gebäudebetreiber dadurch haben. Die IoT-Experten von Microsoft, T-Systems, Piepenbrock, Thing-it und IBM berichten über laufende Pilotprojekte zur Digitalisierung betrieblicher Gebäudeflächen – exklusiv auf der ISH und jeweils von ca. 10 bis 16 Uhr auf dem Messestand der EnOcean Alliance (10.3 C60): Microsoft (11.3.), T-Systems (12.3.), Piepenbrock (13.3.), Thing-it (14.3.), IBM (15.3.).

 

Auch Umweltfreundlichkeit als großes Thema

Ein weiteres Fokusthema ist die Novellierung der europäischen Gebäuderichtlinie (EPBD). Bis 2050 – so das erklärte Ziel – sollen sämtliche Gebäude in der EU CO2-neutral sein. Die Experten der EnOcean Alliance erläutern, was diese Anforderungen im Hinblick auf Gebäudeautomation und einen ganzheitlich energieeffizienten Betrieb bedeuten und wie sich zukunftsfähige Systemlösungen auf Basis des EnOcean-Funkstandards realisieren lassen.

Nicht zuletzt können sich die ISH-Besucher am Gemeinschaftsstand der EnOcean Alliance über die neuesten Trends in Sachen Smart Home sowie Licht- und Fenstersteuerung informieren. Experten der EnOcean Alliance erläutern die Unterschiede zwischen intelligenten Produkten und Smart Homes. Sie zeigen auch auf,  wie Bauherren, Vermieter und Verwalter/Wohnungswirtschaft von professionell installierten und wartungsfreien Systemlösungen im Hinblick auf Energieeffizienz, Komfort und Sicherheit profitieren.