Sie sind hier: HomeGebäudeautomationHaussteuerung

Rutenbeck: REG-Gerät mit Router-Funktion

Ob kostengünstiger Einstieg in die Welt des Smart-Home oder volle Kontrolle der Verbraucher im gewerblichen Umfeld: Der R-Control Plus IP 8 ist in jedem Fall die richtige Wahl.

R-Control Plus IP 8 Bildquelle: © Wilhelm Rutenbeck GmbH & Co. KG

Der R-Control Plus IP 8 steuert nicht nur alle elektrischen Verbraucher eines Gebäudes, sondern lässt sich auch in bestehende KNX- oder EnOcean-Anlagen integrieren.

Smartes Schalten, ob im Heimbereich oder gewerblichen/industriellen Umfeld, ist gegenwärtig in aller Munde. Entsprechende Systeme sind häufig mit enormen Investitionen in Hard- und Software verbunden. Rutenbeck bietet ab Juli 2019 mit dem neuen R-Control Plus IP 8 einen kostengünstigen Einstieg in diese Welt.

Das REG-Gerät verfügt über acht Schaltausgänge, welche beliebige Lasten bis 16A schalten können. Jeweils zwei Schaltausgänge lassen sich bei Bedarf zu einem gegenseitig verriegelten Rollladen-Schaltausgang zusammenfassen. Entsprechend können bis zu vier Rollläden über den R-Control Plus IP 8 gesteuert werden.
An der oberen Anschlussleiste stehen Klemmen für insgesamt 16 digitale Eingänge bereit. Zusätzlich verfügt das Gerät über zwei analoge Eingänge für Sensoren, welche die Einspeisung nahezu jeder gewünschten Steuerungsgröße ermöglichen. Anschließbar sind Sensoren mit Standard-0-10V- oder 4-20mA-Ausgängen. Die logischen Verknüpfungen der Eingangsmessgrößen mit den Aktor-Ausgängen werden über die Weboberfläche programmiert. Ebenfalls kann das System Informations-E-Mails beim Erreichen zuvor definierter Zustände verschicken. Alle Funktionen sind auch über UDP-Befehle steuerbar, was z.B. die Integration in Industrie- oder Gebäudesteuerungsanlagen ermöglicht. Für sämtliche Schaltszenarien können Zeitschaltprofile hinterlegt werden. Zudem gibt es vorkonfigurierte Szenarien, wie z.B. Anwesenheitssimulationen, welche bei Bedarf individuell anpassbar sind.

Einbindung in das Netzwerk:

Die Einbindung in das Netzwerk erfolgt entweder kabelgebunden über den RJ45-Port an der Front, oder dank des integrierten WLAN-Moduls kabellos via Funk. Dies ist ein großer Vorteil in Anlagen ohne kabelgebundenes Netzwerk am Einbauort. Selbst dann, wenn in abgelegenen Anlagen weder ein LAN, noch ein WLAN-Netzwerk zur Verfügung stehen, kann das Gerät verwendet werden. Mit Hilfe eines LTE-Sticks am USB-Port an der Gerätefront übernimmt der R-Control Plus IP 8 auch gleichzeitig die Router-Funktion.