Sie sind hier: HomeGebäudeautomationHaussteuerung

LUPUS-Electronics: Temperatursensor spart Heizkosten

Lupus-Electronics erweitert sein smartes Produktportfolio um einen ZigBee Mini Temperatursensor, der die Temperatur am Installationsort misst und Temperaturänderungen in Abständen von 10 Minuten an die Zentrale sendet.

Der ZigBee Mini Temperatursensor von LUPUS-Electronics Bildquelle: © LUPUS-Electronics

Der ZigBee Mini Temperatursensor von Lupus-Electronics ermöglicht eine temperaturabhängige Steuerung von Heizungs-, Klima- und Beschattungsanlagen.

Der Sensor ermöglicht eine temperaturabhängige Steuerung von Beschattungslösungen, Heizkörpern und Fußbodenheizung sowie die Aktivierung von Klimaanlagen und Lüftern. Das Gerät ist batteriebetrieben und steht innerhalb der Funkreichweite in Funkkontakt zur Alarmanlage, so dass weder Kabel zur Signalübertragung noch eine Stromversorgung per Netzteil notwendig sind.

Durch die temperaturabhängige Steuerung ist eine deutliche Einsparung bei den Heizkosten möglich. Der Sensor basiert auf ZigBee 3.0 und lässt sich daher außerdem mit Amazons Alexa verknüpfen.

Das Sortiment des deutschen Herstellers Lupus-Electronics umfasst über 80 professionelle und smarte Produkte, darunter Tür- und Fenstersensoren, IP-Kameras, Bewegungsmelder, Heizkörperthermostate und vieles mehr. Zusätzlich lassen sich viele Komponenten anderer Hersteller in ein bestehendes Lupus-System integrieren.