Sie sind hier: HomeGebäudeautomationHaussteuerung

Rademacher: Automatisierte Rollläden für jede Wohnsituation

Im Smart Home nimmt der Komfort einen hohen Stellenwert ein. Eine Analyse von ProntoPro hat gezeigt, dass automatisierte Rollläden die beliebteste Anwendung in einem intelligenten Zuhause sind. Rademacher erleichtert den Kunden den Umstieg und bietet leicht nachrüstbare Lösungen an.

Rademacher HomePilot Bildquelle: © Rademacher Geräte-Elektronik GmbH

Mit dem HomePilot lassen sich die Rollläden auch in individuelle Szenarien einbinden.

Gerade bei größeren Wohnungen oder gar Häusern sind elektrische Gurtwickler wie die RolloTron-Serie von Rademacher eine große Hilfe. Sie sind sowohl als Unterputz- als auch Aufputz-Variante erhältlich und eignen sich auch zur Nachrüstung und in Mietwohnungen. Je nach Modell sind nicht nur Zeiten im Tagesturnus programmierbar, sie verfügen auch über Wochen- und Monatsprogramme sowie ein Astroprogramm, das den Rollladen entsprechend der örtlichen Dämmerungszeiten steuert. Die Zufallsfunktion bietet bei längerer Abwesenheit der Bewohner für Sicherheit, indem sie die Rollläden zu unterschiedlichen Zeiten bewegt. Vernetzt mit dem HomePilot, lassen sich die Rollläden auch in individuelle Szenarien einbinden sowie mit Sprachassistenten steuern. »Und dann sind auch sämtliche Rollläden per App und damit per Smartphone oder Tablet steuerbar«, erklärt Peggy Losen. »Das ist nicht nur zuhause praktisch, wenn man vom Sofa aus den Sonnenschutz bedienen kann. Auch von unterwegs haben die Nutzer jederzeit Zugriff und können Änderungen vornehmen, wenn sich zum Beispiel das Wetter ändert.«

Einfach Nachrüstung vorhandener Motoren

Für Neubauten und Sanierungen bietet der Hersteller mit seiner RolloTubeSerie eine unsichtbare Alternative zum elektronischen Gurtwickler. Die Rohrmotoren eignen sich für Rollläden in fast allen Größen, die Steuerung erfolgt per Wandtaster, Fernbedienung oder in Kombination mit dem HomePilot Smart Home bequem per App oder Sprache. Die Rollladenmotoren sind zudem mit einer Blockier- und Hinderniserkennung ausgestattet. Stößt der Rollladen beim Herunterlassen auf ein Hindernis, stoppt er automatisch und fährt wieder nach oben, um Schäden zu vermeiden. Bereits vorhandene Rollladenmotoren werden mit einem passenden FunkAktor mit wenig Aufwand Smart Home-tauglich.