Sie sind hier: HomeGebäudeautomationHaussteuerung

Rademacher: Rademacher auf der IFA 2019

Zum ersten Mal ist die Rademacher Geräte-Elektronik GmbH vom 6. bis 11. September auf der IFA in Berlin mit einem eigenen Stand vertreten und zeigt Fachbesuchern und zugleich Endverbrauchern ihre Automationslösungen für Sicht- und Sonnenschutz und Hausautomation.

Die neuen Funktionen und Visualisierungen der HomePilot-App werden in Berlin vorgestellt. Bildquelle: © Rademacher Geräte-Elektronik GmbH

Die neuen Funktionen und Visualisierungen der HomePilot-App werden in Berlin vorgestellt.

Zu den Messe-Highlights zählt unter anderem ein umfangreiches Update der HomePilot-App (Halle 25, Stand 105). Mit dem Update sendet der HomePilot außerdem auch Push- Nachrichten direkt aufs Smartphone. Der Nutzer kann dabei selbst wählen, ob beim Auslösen eines bestimmten Zustandes, etwa wenn der Rauchmelder Rauch erkannt hat, eine Push-Nachricht, eine E-Mail oder beides versendet werden soll.


Mit dem im eigenen Haus entwickelten Smart-Home- System HomePilot, das sich flexibel per Smartphone oder Sprache steuern und mit anderen Systemen kombinieren lässt, ist Rademacher eine feste Größe im wachsenden Marktsegment Hausautomation. Der Anspruch des Unternehmens ist es, einen einfachen
Zugang zum Smart Home zu ermöglichen – für alle Anwendungsbereiche wie Sonnenschutz, Licht, Heizung und Sicherheit.

Neben der funkbasierten Smart Home-Lösung bietet Rademacher seinen Kunden und Fachpartnern ein breites Angebot an Antrieben und Steuerungen zur Automatisierung von Sicht- und Sonnenschutz, darunter auch den elektrischen Gurtwickler RolloTron. Ein umfangreiches Produktsortiment vom Einsteigermodell bis zum Highend-Ausbau-Gerät mit Funkschnittstelle, Sonnensensor und individuellen Programmier- und Parametrierfunktionen deckt heute den
kompletten gurtbetriebenen Rollladenbereich ab.