Sie sind hier: HomeGebäudeautomationHaussteuerung

Elsner Elektronik: WS1000 Connect – Gebäudezentrale mit Internetzugang

Elsner Elektronik stellt mit der WS1000 Connect seine neue Steuerung vor. Diese besteht aus einem in die Wand eingelassenen Touch-Display, das alle Funktionen regelt und zugleich Bedienzentrale für die Technik ist.

Die Zentrale WS1000 Connect. Bildquelle: © Elsner

Die Zentrale WS1000 Connect.

Die WS1000 Connect übernimmt die klassischen Funktionen der Gebäudesteuerung: Die Raumklimasteuerung über Sonnenschutz, Lüftung, Heizung und den Schutz der Technik und Einrichtung vor Wind und Regen. Energie-Einsparmöglichkeiten werden dabei jederzeit beachtet.

Mit modernen Zusatzfunktionen will sie auch für mehr Komfort und Sicherheit sorgen. Licht wird nach Wunsch zeitbezogen gesteuert. In sogenannten Szenen speichert der Nutzer Kombinationen von Fahrpositionen und Schaltzuständen und ruft diese mit nur einem Fingertipp auf. Zum Beispiel geschlossene Rollläden und gedimmtes Licht für den „TV-Abend“ oder die geschlossene Ost-Jalousie und eingeschaltete Beleuchtung in der Küche für „Frühstück“.

Signale von Bewegungs- und Rauchmeldern lösen festgelegte Sicherheitsszenarien aus. „Einbruchschutz“ sieht zum Beispiel vor, Fenster zu schließen und Leuchten einzuschalten. Bei „Feueralarm“ werden Fenster und Beschattungen geöffnet, damit Rauch abziehen kann und Fluchtwege frei sind.

Hauszentrale mit Internet-Anschluss

Darüber hinaus dient das Display der WS1000 Connect als Bildschirm für Web-Inhalte und ist somit auch eine Multimediazentrale, an der Musik gestartet oder mal schnell die Wettervorhersage abgefragt wird. Ein integrierter Browser ermöglicht das „Surfen“ direkt an der Steuerung.

Die Einbindung der Steuerung ins Heim-Netzwerk und ans Internet bietet auch Vorteile bei der Installation und Wartung: Mit einem vorinstallierten Fernwartung-Tool kann der Nutzer dem Elektriker oder Servicetechniker den Zugriff auf seine Steuerung gewähren. Dies ermöglicht schnelle und konkrete Hilfe bei der Einstellung der Steuerung, ohne dass Anreisekosten entstehen. Auch Software-Updates sind über das Internet möglich. Diese müssen vom Nutzer aktiv heruntergeladen werden – automatische Zugriffe gibt es nicht. Das Thema Zugriff- und Datensicherheit ist ein wichtiger Punkt bei der Hausautomation. Für die WS1000 Connect gilt hier grundsätzlich: Steuerungsdaten bleiben im Haus! Einstellungs- und Betriebsdaten werden nur im Gerät gespeichert. Die WS1000 ist somit „Cloud-frei“. Wer seine Steuerungsdaten sichern möchte, verwendet eine Micro-SD-Karte. Auch Updates können über diesen Weg ohne Internet-Anschluss auf die Steuerung geladen werden. Denn die Netzwerk- und Internetverbindung der WS1000 Connect ist ein „Kann“, kein „Muss“. Alle Gebäudesteuerungsfunktionen laufen „offline“. Nur wer die WS1000 Connect App nutzen möchte, muss die Steuerung ins WLAN einbinden.