Sie sind hier: HomeGebäudetechnikSicherheitssysteme

Afriso: Schlechte Aussichten für Einbrecher

Beruhigt in den Urlaub: Die neuen Tür- und Fensterkontakte »AMC 20« von Afriso überwachen Fenster und Türen bei Abwesenheit.

Produktbild: Tür- und Fensterkontakt AMC 20 von Afriso Bildquelle: © AFRISO-EURO-INDEX GmbH

Die neuen Tür- und Fensterkontakte »AMC 20« lassen sich einfach an Fenstern, Türrahmen oder Schranktüren anbringen.

Die neuen Tür- und Fensterkontakte »AMC 20« überwachen, ob Fenster und Türen offen oder geschlossen sind. Bei einer unerwünschten Statusänderung erfolgt eine sofortige Alarmmeldung an ein »AFRISOhome Gateway« oder an Stand-alone-Funkkomponenten von Afriso, wie die Innenraumsirene »AIS 10 PRO« oder die Zwischensteckdose »APR 234«.

Die Tür- und Fensterkontakte arbeiten batterie- und wartungsfrei. Die zum Senden eines EnOcean-Funktelegramms benötigte Energie wird über eine Photovoltaikzelle erzeugt. Der integrierte Energiespeicher erlaubt den Betrieb für mehrere Tage in absoluter Dunkelheit. In dauerhaft dunklen Umgebungen (wie Kellern oder Lagerhallen) kann zudem eine Knopfzellenbatterie verwendet werden. Das Modul überwacht mittels integriertem Reedkontakt die Anwesenheit eines seitlich montierten Magneten und meldet sofort jede Statusänderung.

Das kompakte Gehäuse wird mittels eines doppelseitigen Klebestreifens ganz einfach an Fenstern, Türrahmen oder Schranktüren angebracht. Mit dem Einsatz eines AFRISOhome Gateways, oder auch in Kombination mit weiteren Smart-Home-Produkten mit EnOcean-Funktechnologie, sind viele selbst konfigurierbare und erweiterbare Anwendungen realisierbar.