Sie sind hier: HomeGebäudetechnikSicherheitssysteme

ETI Deutschland: Alain Ruen ist neuer Geschäftsführer

Mit der Bestellung von Herrn Alain Ruen zum Geschäftsführer der ETI DE GmbH Deutschland verstärkt die ETI Group ihre Aktivitäten auf dem deutschen Markt.

Alain Ruen ETI Bildquelle: © ETI

Alain Ruen ist neuer Geschäftsführer von ETI Deutschland.

Die ETI-Group beschäftigt europaweit rund 2.000 Mitarbeiter und hat ihren Stammsitz im slowenischen Izlake und ist in allen europäischen Ländern vertreten. Der Vertrieb und das Marketing haben ihren Sitz im Nordbayern ca. 50 km östlich von Frankfurt in Kleinkahl. Die Produktion und die Technik sitzen im thüringischen Hildburghausen. Insgesamt sind in Deutschland über 58 Mitarbeiter beschäftigt.

ETI ist einer der größten Hersteller von Sicherungen in Europa und bietet ein komplettes Programm von Schutzgeräten an wie Leitungsschutzschalter,  Fehlerstromschutzschalter, allstromsensitive Fehlerstromschutzschalter, Lasttrennschalter, Motorschutzschalter, Blitz-/Überspannungsschutz, TOV-Schutz, Sicherungen etc. die von 0,5A bis 6300A in eigenen Produktionsstätten ausschließlich in Europa gefertigt werden. Herr Ruen sieht seine Hauptaufgabe darin, den Bekanntheitsgrad und das Produktangebot, welches den Wohnbau, Industrieanwendungen sowie Lösungen um die regenerative Energie umfasst, zu erhöhen und das Produktangebot der Zielgruppe näherzubringen.

Der 50-jährige Alain Ruen kennt die internationalen und nationalen Märkte und Zielgruppen bestens. Er war in den letzten 10 Jahren in ähnlicher Funktion bei einem namhaften Überspannungsschutzhersteller tätig. Der Ausbau der Kundenbetreuung und die Optimierung der Logistikkette stellen einen weiteren Schwerpunkt seiner Arbeit dar. Der Fachgroßhandel als Partner und Handwerker sowie Verteilungsbau sind im Moment die Hauptzielgruppen.