Sie sind hier: HomeLicht

Tridonic: Sofort einsatzbereite Notlichtlösung

Mit »EM ready2apply« bringt Tridonic jetzt ein Einbaudownlight auf den Markt, das in einer Box alle Komponenten für die Sicherheitsbeleuchtung zur Verfügung stellt: Lichtquelle, Treiber, Batterie und Optik.

Eine autarke leuchte für Notlicht: EM ready2apply Bildquelle: © Tridonic

Das neue Einbaudownlight ist sofort einsatzbereit.

»Wir wollten ein kompaktes, leicht zu montierendes Produkt entwerfen, das durch eine minimale Öffnung in die Decke einzubringen ist. Es sollte alle Anforderungen an die Lebensdauer und Sicherheit erfüllen und die Möglichkeiten einer austauschbaren Linse bieten«, erklärt Chris Slattery, Global Product Manager Emergency Lighting bei Tridonic. Das Resultat ist die Engine »EM ready2apply«: eine autarke Leuchte für Notlicht, die anspruchsvolle Prüfverfahren absolviert hat und die strengsten Sicherheits- und Zuverlässigkeitskriterien erfüllt.

Neue Batterietechnologie und leichte Montage

Eine große Herausforderung lag darin, einen Akku zu finden, der klein genug, aber auch ausreichend leistungsstark für alle möglichen Anwendungen ist. Die gegenwärtige NiCd- und NiMH-Technik erlaubte es nicht, in der erforderlichen Größe die nötige Leistung zu bringen. Nach umfassenden Forschungsarbeiten und Tests, entschied sich Tridonic für eine Lithium-Eisenphosphat-Batterie (LiFePO4), die mit einer Lebensdauer von acht Jahren die Wartungskosten gering hält. Der niedrige Stand-by-Verlust sorgt für einen minimalen Energieverbrauch. Die Batterie ist mit der speziell entwickelten Push-Click-Connection schnell eingesetzt.

Das Einbaudownlight ist leicht zu montieren. Bildquelle: © Tridonic

Das Notlicht ist leicht zu montieren.

Das Einbaudownlight ist ebenfalls leicht zu montieren. Das Montagekonzept setzt dabei die Verpackung als praktische Montagehilfe ein. Dabei genügen dem platzsparenden Gehäuse mit integriertem Treiber nur wenige Zentimeter Einbautiefe.

Notlicht mit austauschbare Optiken

Die neue Notlicht-Engine bietet für jeden Einsatzbereich die passende Optik. Insgesamt sind drei austauschbare Optiken für Antipanik-, Fluchtwegs- und Spotbeleuchtung erhältlich. Sie sind mit einem Klick einfach auszuwechseln.

Die drei Varianten »Basic«, »Seltest« und »Pro« können mit ein-, zwei- oder dreistündiger Betriebsdauer (zwei Stunden bei »Pro«) kombiniert werden. Darüber hinaus ist die Engine optional für den Dauerbetrieb oder den Bereitschaftsdienst geeignet.