Sie sind hier: HomeLicht

Gutes Licht schont die Augen: Philips Lampen bieten Markenzeichen für entspanntes Sehen

Signify hat mit »EyeComfort« als erstes Unternehmen einen eigenen Standard mit festgelegten Kriterien für seine Philips LED-Lampen und -Leuchten entwickelt – Faktoren, die den Augenkomfort beeinflussen können.

Gerade für Kinderaugen ist gutes Licht essenziell. Bildquelle: © Signify

Gerade für Kinderaugen ist gutes Licht essenziell.

Dazu gehören Flimmer-, Stroboskop- und Blendungseffekte, Farbwiedergabe sowie das Dimmverhalten. Zukünftig werden alle LED-Produkte von Philips, die diesen Qualitätskriterien entsprechen, durch das EyeComfort-Logo gekennzeichnet.

 

EyeComfort-Logo Bildquelle: © Signify

Das EyeComfort-Logo soll Endverbrauchern die Entscheidung erleichtern.

Orientierung beim Lampenkauf

Dabei ist das Auge eines unserer wichtigsten Sinnesorgane: Über 80 Prozent aller Informationen aus unserer Umgebung nehmen wir mit den Augen auf. Um eine Überlastung unseres Sehorgans durch eine der jeweiligen Aufgabe nicht angepasste Beleuchtung zu vermeiden, hat Signify den Standard EyeComfort eingeführt. Er dient Verbrauchern als nützliche Orientierung beim Lampenkauf. Denn schließlich ist es bei dem breiten Beleuchtungsangebot schwer, zwischen gutem und schlechtem Licht zu unterscheiden und die Wirkung von Flimmer-, Stroboskop- und Blendungseffekten auf die Augen richtig einzuschätzen.