Sie sind hier: HomeLicht

Intelligente Beleuchtungssteuerung: EnOcean präsentiert ersten energieautarken Bluetooth-Sensor

Am Stand 40464 Sands Expo stellt EnOcean den weltweit ersten solarbetriebenen Präsenzsensor für Bluetooth-Beleuchtungssysteme vor, der auf der Energy-Harvesting-Technologie des Technologieanbieters basiert.

Der neue solarbetriebene PIR-Präsenzsensor für Bluetooth-Beleuchtungssysteme von EnOcean. Bildquelle: © EnOcean GmbH

Der neue solarbetriebene PIR-Präsenzsensor für Bluetooth-Beleuchtungssysteme von EnOcean.

Auf der CES 2019 in Las Vegas (8. bis 11. Januar 2019) präsentiert EnOcean einen neuen solarbetriebenen PIR-Präsenzsensor für Bluetooth-Beleuchtungssysteme, der über Bluetooth Low Energy (BLE) kommuniziert. Es ist der erste batterielose Bluetooth-Präsenzsensor am Markt, der auf der Energy-Harvesting-Technologie basiert. Er kann an der Decke montiert werden und ist besonders anwenderfreundlich, denn er ist wartungsfrei, frei positionierbar, flexibel und einfach zu installieren.

Der neue Sensor im kleinen Gehäuse erweitert das Easyfit-Portfolio batterieloser Bluetooth-Schalter von EnOcean. Zudem unterstützt er die Strategie des Unternehmens, möglichst einfach wertvolle Daten für die Gebäudedigitalisierung bereitzustellen. Dadurch lassen sich LED-Beleuchtungssysteme als Daten-Backbone für die intelligente Steuerung nutzen.


Batterieloser Präsenz- und Lichtsensor

Der neue batterielose Easyfit-Sensor (»EMDCB«) verwendet einen Passiv-Infrarotsensor (PIR) zur Bewegungserkennung. Die benötigte Energie bezieht er dank kleiner Solarmodule aus dem Umgebungslicht, sodass weder Batterien noch Wartungsarbeiten nötig sind. Ein Energiespeicher gewährleistet, dass der Sensor auch dann einwandfrei funktioniert, wenn zeitweise nicht ausreichend Licht vorhanden ist.

Darüber hinaus verfügt der neue Bluetooth-Sensor über einen Lichtsensor, der die  Lichtstärke misst, anhand dessen sich die Beleuchtungsstärke anpassen lässt. Genau wie die batterielosen Easyfit-Schalter verfügt auch der Sensor über eine NFC-Schnittstelle (Near Field Communication), sodass er sich mühelos per NFC-Lesegerät, Smartphone oder Tablet in Beleuchtungssteuerungssysteme einbinden und konfigurieren lässt.

 

Sichere Authentifizierung für Funktelegramme

Zudem verfügt der EMDCB über moderne Sicherheitsmechanismen für eine sichere Datenkommunikation. Sein Algorithmus verwendet eine AES-128-Authentifizierung auf Basis des gerätespezifischen, zufallsgenerierten Sicherheitsschlüssels. Dabei wird eine 32-Bit-Signatur erzeugt und mit dem Funktelegramm versendet. So werden alle übertragenen Funktelegramme per AES 128 authentifiziert, um die Integrität und Authentizität der Daten zu gewährleisten.


Daten zur intelligenten Beleuchtungssteuerung per Bluetooth

Mit dem energieautarken Präsenzsensor für Bluetooth-Systeme bietet EnOcean nun eine komplette, weltweit einsetzbare Steuerungslösung für Bluetooth-Beleuchtungssysteme, die den Bluetooth-Partnern des Unternehmens eine schnelle Markteinführung ihrer Produkte ermöglicht. Zusätzlich zu den batterielosen Easyfit-Schaltern, mit denen sich LED-Leuchten direkt steuern lassen, ermöglicht der PIR-Sensor eine komplexere Steuerungslogik, indem er Daten zur Raumbelegung und Beleuchtungsstärke per Bluetooth bereitstellt. Diese Daten bilden die Grundlage für intelligente Dienste wie bedarfsgerechte Beleuchtungssteuerung oder Raumbelegungsmanagement und machen LED-Beleuchtungssysteme zu einem integrierten Bestandteil vernetzter, intelligenter Gebäudetechnik.

EnOcean plant, sein Easyfit-Portfolio an batterielosen Bluetooth-Sensoren künftig weiter auszubauen, um zusätzliche Gebäudedaten wie Temperatur und Feuchtigkeit für weitere intelligente Steuerungsfunktionen zur Verfügung zu stellen. Entsprechende Prototypen präsentiert EnOcean ebenfalls auf der CES.

Besucher der CES können die Easyfit Bluetooth-Lösungen von EnOcean am Stand 40464 live erleben. Der neue Sensor ist ab Januar 2019 erhältlich.