Sie sind hier: HomeLicht

Deutsche Lichtmiete: Interview mit Alexander Hahn: Licht mieten statt kaufen

LED-Beleuchtung ist effizient, energiesparend und damit rundum zukunftsfähig. Von unterschiedlichen Seiten werden LED-Leuchten als wichtige Standbeine der Energiewende betrachtet. Dennoch herrschen gerade in vielen Industrieunternehmen veraltete Beleuchtungstechniken vor.

Alexander Hahn, Gründer und CEO der Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe Bildquelle: © Deutsche Lichtmiete

Alexander Hahn, Gründer und CEO der Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe

Ein Grund dafür sind die hohen Kosten, die beim Austausch der Anlagen anfallen. Eine unkonventionelle Lösung bietet die Deutsche Lichtmiete. CEO Alexander Hahn erklärt im Interview, was hinter der Idee steckt, Licht zu vermieten - und wie das Konzept in der Praxis ankommt.

Herr Hahn, was ist die Motivation hinter Ihrem Geschäftsmodell? Wie kam es zu der Idee, Licht zu vermieten?

In deutschen Industrieunternehmen waren (und sind nach wie vor) überwiegend veraltete Beleuchtungssysteme im Einsatz – mit schlechter Lichtqualität, hohem Energieverbrauch und einer verheerenden Umweltbilanz. Moderne LED-Beleuchtung ist in allen Aspekten überlegen, auch in wirtschaftlicher Hinsicht. Doch viele Unternehmen scheuen die finanzielle Investition in eine neue Anlage und den Aufwand der Umrüstung. So ist die Idee entstanden, Beleuchtung zu vermieten. Aus der Idee entwickelte sich das marktreife Geschäftskonzept: Die Umrüstung auf energieeffiziente LED-Beleuchtung im investitionsfreien Full-Service-Mietmodell inklusive Planung, Installation und Wartung.

Ab welcher Anlagengröße lohnt es sich, zu mieten?

Unser Light-as-a-Service Modell ist für jedes Unternehmen interessant. Das ist keine Frage der Anlagengröße. Wir übernehmen ja nicht nur die finanzielle Investition in die Anlage, sondern auch alle Aufwände, die mit einer Umrüstung verbunden sind, inklusive Wartung und Beleuchtungsgarantie. Dazu kommen die erstklassige Lichtqualität und die verbesserte Ökobilanz.

Was ist aus ihrer Sicht der größte Vorteil Ihres Angebots und welcher Vorteil begeistert die Kunden besonders?

Der größte Vorteil aus Sicht unserer Kunden ist, dass wir ihnen das komplexe und oft lästige Thema Beleuchtung komplett abnehmen und sie damit maximal entlasten. Wir machen die Umstellung auf LED für unsere Kunden einfach – sowohl finanziell als auch technisch. Kaufmännisch bieten wir Planungssicherheit durch feste Mietraten und zugleich Flexibilität durch kurze Kündigungsfristen sowie die Möglichkeit des Eigentumsübergangs. Technisch sind wir erfahrene Experten für Industrieanlagen und setzen hochwertige LED-Leuchten aus eigener Fertigung Made in Germany ein. Und zum Thema Begeisterung: Ich habe noch keinen Kunden erlebt, der nicht nach erfolgter Umrüstung erstaunt war, welchen Unterschied eine gute Beleuchtung macht.

Bemerken Sie ein gesteigertes Bewusstsein für Energieverbrauch und Umweltschutz, etwa durch größere Nachfrage oder durch spezielle Anforderungen der Kunden?

Aktuellen Schätzungen zufolge sind erst circa 30 Prozent des industriellen Gebäudebestandes in Deutschland auf energieeffiziente Beleuchtung umgerüstet. Nach unserer bisherigen Erfahrung sind die wesentlichen Treiber für eine Umstellung die Beleuchtungsqualität sowie wirtschaftliche Aspekte. Da spielt auch Energieeinsparung eine Rolle. Weitere Umweltschutzaspekte wie CO2-Reduzierung, Elektroschrottvermeidung oder eine durchgängig nachhaltige Lieferkette allerdings werden, das muss man so deutlich sagen, erst dann zu höherer Nachfrage führen, wenn es ein funktionierendes und verbindliches Anreizsystem gibt. Deshalb begrüßen wir die aktuellen Diskussionen rund um die CO2-Steuer und ein Klimaschutzgesetz ausdrücklich und rechnen damit, dass es kurz- bis mittelfristig zu einer deutlich steigenden Nachfrage kommen wird. Umweltfreundliches Verhalten wird zum Wettbewerbsvorteil, und wir helfen unseren Kunden, den zu realisieren. 

Ein großer Trend in der Beleuchtung ist Human Centric Lighting, wodurch beispielsweise die Arbeitsleistung von Mitarbeitern gesteigert werden kann. Haben Sie zu diesem Trend auch ein Angebot im Portfolio?

Mit dem Thema Licht und Gesundheit beschäftigen wir uns nicht erst seit Human Centric Lighting. Unsere LED-Leuchten werden seit Beginn der eigenen Fertigung weder getaktet noch gepulst und sorgen daher für flimmer-/flackerfreies Licht in der Arbeitsumgebung sowie für eine gleichmäßigere Ausleuchtung des Arbeitsplatzes. Außerdem werden Aspekte der Arbeitssicherheit und Gesundheit schon in der Projektplanungsphase berücksichtigt. Positive Wirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden haben auch die neuen und innovativen LEDs »Vitasolis« und »Optisolis« unseres Partners Nichia. Je nach Bedarf und Wunsch kann die Beleuchtung damit konzentrationsfördernd oder auch anregend wirken – unterschiedliche Lichtspektren machen es möglich.