Sie sind hier: HomePhotovoltaikEnergiespeicher

Smart Battery: PV-Energie zum Eigenverbrauch optimal speichern

Unter dem Namen »Junelight« bringen Siemens und das international tätige Technologie-Entwicklungs- und -Beratungs-Unternehmen R/GA einen intelligenten Batteriespeicher heraus, der den Eigenverbrauch von PV-Energie mithilfe vorausschauender Algorithmen optimiert.

Das »Junelight«-PV-Energiespeicher/-Batteriekonzept arbeitet mit vorausschauenden Wetter- und Verbrauchsprognosen und optimiert so den Photovoltaik-Eigenverbrauch. Bildquelle: © Siemens AG

Das Junelight-PV-Batteriekonzept arbeitet mit vorausschauenden Wetter- und Verbrauchsprognosen und optimiert so den Photovoltaik-Eigenverbrauch.

Bei dem ersten Junelight-Produkt handelt es sich um eine »Smart Battery«, die dem Anwender die Möglichkeit bietet, Energie aus Solarmodulen nicht nur zu speichern, sondern auch den Eigenverbrauch zu optimieren. Ihr spezieller Lade-IQ stimmt nämlich die Be- und Entladevorgänge vorausschauend auf Wetter- und Verbrauchsprognosen ab, so dass mehr sauberer und selbst erzeugter Strom zur Verfügung steht.
 
Diese intelligente Batterie ist modular aufgebaut und je nach Leistung der PV-Anlage dimensioniert. Der kompakte Aufbau ermöglicht eine unkomplizierte Installation. Über eine in das Batterie-Gehäuse integrierte Digital-Anzeige lässt sich der aktuelle Lade-/Entlade-Status bestimmen – dies kann auch per App erfolgen.

Zahlreiche Pluspunkte für intelligente Energiespeicher

Die Speicherung im eigenen Haus hat noch einen weiteren Vorteil: PV-Anlagen die eine Förderung nach EEG oder KfW-Richtlinien erhalten, sind verpflichtet, in bestimmten Fällen ihre Einspeisewirkleistung auf 70% (EEG) bzw. 50% (KfW) der PV-Nennleistung zu begrenzen. Wird der überschüssige Strom dann nicht direkt verbraucht, entstehen sogenannte Abregelungsverluste – trotz Sonnenschein wird also kein Strom mehr produziert. Ein intelligenter Stromspeicher, noch dazu wenn er sich auf Wetter-und Verbrauchsprognosen stützt, optimiert in solchen Fällen letztlich die Eigen-Nutzung der Energie.

Die Einführung dieses neuen Batteriespeicher-Konzepts in den Markt startet nun in Deutschland und Österreich, danach folgen weitere europäische Länder.