Sie sind hier: HomeGebäudetechnikSicherheitssysteme

HDTV-Kameras und Netzwerk-Videorekorder: Axis präsentiert Sicherheitslösungen für kleine und mittlere Gebäude

Architekten und Gebäudeplaner müssen viele Gesichtspunkte bei der Planung der Sicherheit eines Gebäudes berücksichtigen. Axis Communications präsentiert auf der light+building Sicherheitslösungen. Dabei stehen die Gebäudeüberwachung und -sicherheit für das kleine Office bis hin zum mittelgroßen Einzelhandel im Fokus.

Das WLAN-fähige Installationsgerät »Axis T8415« erleichtert die Einrichtung und Wartung von IP-Kameras. Bildquelle: © Axis Communications

Das WLAN-fähige Installationsgerät »Axis T8415« erleichtert die Einrichtung und Wartung von IP-Kameras.

An Stand C07 in Halle 11.1 zeigt Axis [1] verschiedene Möglichkeiten der Videoüberwachung für kleinere Unternehmen sowie Lösungen für Gebäudeplaner und Architekten, die bereits in der Entstehungsphase eines Gebäudes für den Rundum-Schutz sorgen. 

Umfangreicher Schutz für kleine Unternehmen
Speziell für den kleineren und mittelgroßen Handel zeigt das Unternehmen die F-Serie auf der Messe. Dabei handelt es sich um ein einfach installierbares, unauffälliges Überwachungssystem, das bis zu vier flexible, leistungsstarke HDTV-Kameras für eine äußerst diskrete Überwachung im Innen- sowie Außenbereich umfasst. Basierend auf einem modularen Netzwerk-Kamera-Konzept ist die Kamera in eine Sensoreinheit mit Objektiv und Bildsensor mit Kabel und in eine Haupteinheit, dem eigentlichen Kameragehäuse, aufgeteilt. Die kleine Sensoreinheit lässt sich unauffällig auf kleinstem Raum anbringen.
 
Der Camera Companion für kleine Systeme
Für kleinere Unternehmen und den einfachen Anwendungsbedarf präsentiert Axis zudem den Axis Camera Companion: eine leicht anzuwendende, kostenfreie Videoüberwachungssoftware für Systeme mit bis zu 16 Kameras. Ein externer PC wird lediglich für die Installation benötigt wird. Danach läuft das System unabhängig auf den Axis-IP-Kameras und nutzt die Kameraressourcen für eine effiziente Videoüberwachung.
 
Intuitive Benutzerführung für mittelgroße Unternehmen
Auf der light + building stellt Axis zudem die Camera Station S10 Recorder-Serie vor, die für mittelgroße Unternehmen empfohlen wird. Die Netzwerk-Videorekorder bieten eine hochauflösende Überwachung und eine intuitive Benutzerführung mit allen Funktionen. In Kombination mit Axis-Kameras und Monitoren sind sie überall dort als Plug & Play-Lösung geeignet, wo eine aktive Überwachung erforderlich ist. Die Rekorder eignen sich für mittlere Überwachungsanlagen mit bis zu 64 Kanälen.
 
Einfach und schnell: Planung, Handhabung und Installation
Für einen umfassenden Schutz sollte die Videosicherheitstechnik bereits in der Planungsphase eines Gebäudes berücksichtigt werden. Aus diesem Grund präsentiert Axis auch Produkte für Fachplaner und Architekten. Mit Programmen wie beispielsweise »SketchUp« und »Revit« wird schon der Gebäudeentwurf in den ersten Phasen der Planung inklusive der Sicherheitsanlagen dreidimensional dargestellt.
 
Mit dem WLAN-fähigen Installationsgerät »Axis T8415« wird die Einrichtung sowie Wartung der IP-Kameras zusätzlich erleichtert. Es versorgt eine Netzwerk-Kamera über einen leistungsstarken Akku mit Strom und verfügt über einen integrierten WLAN-Zugang für die Verbindung zum Smartphone. So kann es Live-Bilder der Kamera schnell und einfach übertragen.