B.E.G.: KNX-Tasterschnittstelle mit Grips

B.E.G. hat eine neue 4-fach-Tasterschnittstelle mit integriertem Logikmodul vorgestellt.

Produktbild: KNX-Tasterschnittstelle PBM-KNX-DX-4W von B.E.G. Bildquelle: © B.E.G. Brück Electronic GmbH

Die neue Tasterschnittstelle verfügt über ein praktisches Logikmodul.

Die KNX-Tasterschnittstelle »PBM-KNX-DX-4W« von B.E.G. aus der Deluxe-Versionsreihe bietet vier Kanäle, die jeweils wahlweise als Eingang für einen potenzialfreien Taster- oder Schalterkontakt oder als Binärausgang zum Ansteuern einer Kontrollleuchte verwendet werden können. Der Konstantstromausgang von 3,6 mA ist für viele LED mit einer Flußspannung bis 3,5 V geeignet, die Helligkeit der LED kann softwaremäßig per PWM eingestellt werden.

Die flache Tasterschnittstelle lässt sich leicht in gängigen 60-mm-Unterputzdosen unterbringen und viele Schalterhersteller bieten hierfür passende 4-fach-Taster an.
Trotz der Funktionsvielfalt wie Zwangsführung, HKL-Modus, Dimmen, Jalousie- und Szenensteuerung, wird auf ein ETS-Plugin verzichtet – alle Funktionen sind über die ETS-Oberfläche und damit auch über die ETS-Inside steuerbar.

Highlights dieser Tasterschnittstelle sind ein Sequenzer, sodass Szenen in zeitlicher Abfolge gesteuert werden können und ein Logikmodul, welches in vielen Fällen einen separaten Logikbaustein entbehrlich macht.