Sie sind hier: HomeGebäudeautomationBussysteme

EnOcean: Neue Applikationen für das Internet der Dinge

Gemeinsam mit HY-LINE Communication Products präsentierte EnOcean kürzlich »TCM 515«, eine neue Generation dauerversorgter Transceiver-Module, die dank erhöhter Rechenleistung, geringerem Stromverbrauch und kleinerem Formfaktor neue Applikationen für den EnOcean-Funkstandard ermöglichen.

Produktbild: Transceiver-Modul TCM 515 Bildquelle: © EnOcean GmbH

Das Transceiver-Modul TCM 515 eigent sich für neue Applikationen mit dem EnOcean-Funkstandard.

Das netzbetriebene Transceiver-Modul mit einem Ultra-Low-Power-Mikrocontroller erweitert das Dolphin-Portfolio für 868 MHz, 902 MHz und 928 MHz – alle basierend auf dem EnOcean-Funkstandard. Über eine Programmierschnittstelle (API) ist zudem eine sehr einfache Integration in Endgeräte für den nahtlosen Einsatz in interoperablen Systemen möglich. Dank einer integrierten Security-Funktion werden zur Verschlüsselung außerdem keine zusätzlichen Komponenten benötigt. Die Unterstützung von Remote Commissioning erlaubt zudem eine Inbetriebnahme per Fernzugriff.

»Mit der Erweiterung unseres Produktportfolios um den TCM 515 ermöglichen wir Produktherstellern die Entwicklung weiterer Funksensorlösungen für das wachsende EnOcean-Ökosystem. Es freut uns zu sehen, dass sich die Energy-Harvesting-Technologie in den Bereichen Gebäudeautomation, Smart Home sowie im Internet der Dinge erfolgreich etabliert hat und unsere wartungsfreien Lösungen in immer mehr Anwendungen zum Einsatz kommen«, erläutert Andreas Schneider, CEO von EnOcean.