ABB: Brandschutzschalter mit integriertem Sicherungsautomat

Auf der elektrotechnik 2017 in Dortmund hat ABB einen neuen Brandschutzschalter (AFDD) mit integriertem Sicherungsautomat (MCB) vorgestellt.

ABB Brandschutzschalter S-AR Bildquelle: © ABB STOTZ-KONTAKT GmbH

Der ABB Brandschutzschalter »S-ARC1« bietet Leitungs- und Brandschutz in kompakter Bauweise mit nur 2 Modulbreiten.

Der neue ABB Brandschutzschalter »S-ARC1« mit integriertem Sicherungsautomat erfüllt die Normen IEC/EN 62606 (VDE 0665-10) und IEC/EN 60898-1 (VDE 0641-11). Er bietet Schutz vor seriellen und parallelen Fehlerlichtbögen, vor Überstrom, der durch Überlast oder Kurzschluss hervorgerufen wird, und vor elektrisch gezündeten Bränden gemäß DIN VDE 0100-420. Zudem verfügt er einen internen Überspannungsgeräteschutz.

Der »S-ARC1 ist einpolig geschützt und zweipolig schaltend für Bemessungsströme von 6 bis 20 A in B- oder C-Charakteristik. Zu seinen Merkmalen gehören ein Bemessungsschaltvermögen von 6 kA und ein LED-Indikator, der die Ursache der Auslösung anzeigt. Die Einspeisung kann wahlweise von oben oder von unten erfolgen. Eine einfache Querverdrahtung, zum Beispiel zu einem FI-Schutzschalter, ist im hinteren Klemmenbereich möglich.

Der Einsatz von AFDDs (Arc Fault Detection Devices) ist gemäß DIN VDE 0100-420:2016-02 verpflichtend in besonders brandgefährdeten Einsatzgebieten mit einphasigen Wechselstromsystemen bis 16 A wie beispielsweise Schlaf- und Aufenthaltsräume für Kinder, behinderte und alte Menschen, barrierefreie Wohnungen, Räume mit besonderem Brandrisiko und überall dort, wo unersetzbare Güter und besonders wertvolle Kulturgüter aufbewahrt werden.