Sie sind hier: HomeLicht

BJB: Beleuchtungslösung für öffentliche Bereiche

Die »Smart City« ist das Leitbild zukunftsfähiger Stadtentwicklung. Eine wichtige Komponente ist hierbei die Außenbeleuchtung. Dabei kommt es jedoch nicht nur auf die passenden Leuchtmittel und Sensoren an, sondern auch auf die Auswahl geeigneter Anschlusskomponenten.

Anschlussbuchse Bildquelle: © BJB GmbH & Co. KG

Die Anschlussbuchse ist konzipiert für den Einsatz an Fahrbahn-, Straßen- und Flächenleuchten nach oben, seitlich oder nach unten durch einen standardisierten Blechausschnitt.

Leitbild für die zukünftige Gestaltung menschlicher Lebensbereiche ist eine »Smart City« mit ihren intelligenten Technologien und Applikationen. Die Beleuchtung von Außenbereichen ist in diese Konzepte eingebunden und sorgt mit Sensoren und Controllern dafür, dass Energie und Geld eingespart wird, ohne die Sicherheit von Menschen und die Qualität der Beleuchtung zu vernachlässigen. Um solche Techniken einsetzen zu können, werden LED-Leuchten mit zusätzlicher Intelligenz ausgestattet. Voraussetzung dafür ist eine standardisierte Schnittstelle, die den Einsatz unterschiedlicher Sensoren und Kommunikations-Module sowie den Austausch solcher Geräte mit Drehverriegelung ermöglicht. Hierfür hat BJB die nach Zhaga Book 18 konzipierte Befestigung 47.121 entwickelt. Sie ist einfach zu montieren und kann unkompliziert in Außenleuchten eingesetzt werden. Die Anschlussbuchse bietet eine universelle Lösung für Sensoren und Kommunikations-Module dar, die mittels einer Drehverriegelung adaptiert werden. Und zwar so, dass ein Wechsel, ein Austausch oder der nachträgliche Einbau in einer Außenleuchte ohne Aufwand möglich ist. Im letzten Fall wird die Anschlussbuchse vorläufig mit einer dicht sitzenden Kappe verschlossen.


Einfache Montage, sichere Handhabung, hochwertige Materialien
Wie jedes Produkt von BJB ist auch die Anschlussbuchse 47.121 für eine sichere und lang andauernde Verwendung konzipiert. Neben den Kriterien des Zhaga Book 18 sind auch Vorteile wie die einfache Montage erwähnenswert. Die Befestigung erfolgt an Fahrbahn-, Straßen- und Flächenleuchten nach oben, seitlich oder nach unten durch einen standardisierten Blechausschnitt. Für die Kommunikation und Datenübertragung wird dem angeschlossenen Modul eine DC-Leitung und ein DALI 2 oder ein 2-Draht-Bus zur Verfügung gestellt. Der vierte Anschluss ist als digitaler E/A-Port reserviert. Belastbar sind die Kontakte bis 2 A, 24 V. Dabei ist die Baugruppe hot pluggable fähig und nimmt starre oder flexible verzinnte Leitungen zwischen 0,5 und 1,5 mm auf. Zertifizierungen bestehen nach DIN EN 61984 sowie UL 773, abgedeckt wird die Schutzklasse IP 66.