Sie sind hier: HomePhotovoltaikModule

Elsner Elektronik: Sonnenstrom für Produktion, Entwicklung und Verwaltung

Datenserver sind das Herzstück vieler Unternehmen. Elsner Elektronik betreibt diese nun mit Strom aus der eigenen PV-Anlage.

Ein Teil des Daches liefert dank der Photovoltaik-Module Strom, der begrünte Teil wird im Frühsommer zur Bienenweide Bildquelle: © Elsner Elektronik

Ein Teil des Daches liefert dank der Photovoltaik-Module Strom, der begrünte Teil wird im Frühsommer zur Bienenweide.

Auf dem Dach des Gebäudetechnik-Herstellers sind seit kurzem 308 Module mit je 320 Wp Spitzenleistung installiert. Durch eine Ost/West-Ausrichtung wird die Energieausbeute über den Tag verteilt. Das entspricht der Energieanforderung von Fertigung und Verwaltung. Die exponierte Lage des Firmengebäudes in Ostelsheim sorgt zusätzlich für maximale Sonnenausbeute.

Die grüne Energie wird vor Ort in ein Batteriespeichersystem geleitet. dieser Akku hat 74,7 kWh nutzbare Kapazität. So werden Überschüsse bei Sonnenschein für die spätere Nutzung gespeichert. Sollte der Batteriespeicher einmal voll sein, wird die Energie ins Netz eingespeist. Dank des Speichers steht der »eigene« Strom so beispielsweise auch nachts für den Betrieb der IT-Technik zur Verfügung. »Datenserver sind heute das Herzstück jedes Unternehmens. Leider verbrauchen sie Strom auch dann, wenn niemand arbeitet«, so Geschäftsführer Thomas Elsner. »Diese Energie kommt jetzt aus dem gespeicherten Sonnenstrom.« Hinzu kommt die Unabhängigkeit vom Netz. Bisher stand bei Netzausfällen die Firma kurzfristig still. Das wird es nun nicht mehr geben, da ein Inselbetrieb mit dem Speichersystem möglich ist.

Die ersten Sonnen- und Regentage zeigen, dass die Anlage im Sommer deutlich mehr liefert, als Elsner Elektronik verbraucht. Auch im Winter und auf längere Sicht werden Elsner-Produkte also zu einem großen Anteil mit umweltfreundlichem Sonnenstrom entstehen.